Fernwärmenetz Ost

Mittels erdverlegten, werkgedämmten Fernwärme-Kunststoffrohren wird die Wärme zu den Abnehmern transportiert. Zwischen Heizzentrale beim Spital und den Abnehmer an der Bachmattstrasse besteht ein Höhenunterschied von mehr als 80 m, weshalb an der Bühlenstrasse eine Druckreduktionsstation vorgesehen ist. Die Dimensionierung des Fernwärmenetzes erfolgte anhand der ermittelten Wärmeenergie der einzelnen Abnehmer. Es wurden zudem ausreichend Reserven berücksichtigt.

Fernwärmenetz

Legende

(1) Zentrales Holzschnitzelheizwerk
(2) Hauptwärmeleitung Spital
(3) Hauptwärmeleitung Bühlen 
(4) Hauptwärmeleitung Kirchmatt
(5) Druckausgle
(6) Unterstufenzentrum
(7) Kirche

Kennzahlen Fernwärmenetz

Länge ca. 4'200 m
Hauptleitung Ø 280 mm
Leistungsdichte Fernwärmenetz 0.56 kW/m Graben
Anschlussdichte Fernwärmenetz0.8 MWh/m Graben

ENERGIE VERSORGUNG RIGGISBERG AG | Vordere Gasse 2 | 3132 Riggisberg | T. 031 808 01 47 | F. 031 808 01 30 | info@evrag.ch